Passwortgenerator

Das folgende Programm erstellt euch sichere Passwörter für eure Konten bei Amazon, PayPal, Facebook, Gmail, GMX usw. Weiter unten geben wir Hinweise zu schlechten Passwörtern und Tipps für gute Passwörter!

Beim Programm könnt ihr die Passwortlänge festlegen, den Zeichensatz wählen und eigene Zeichen hinzufügen! Das erzeugte Passwort lässt sich bequem über den Button "Passwort kopieren" in die Zwischenablage kopieren und dann in eure Passwortfelder einfügen (rechte Maustaste >Einfügen).


Programm im Vollbild Probleme in Mathe? Wir helfen dir! Mehr Rechenprogramme

Weitere Programme zum Zufall

  1. Zufallszahlengenerator für Zahlen von 1 bis 99.999
  2. Variabler Zufallsgenerator für Begriffe, Wörter, Zeichen und Zahlen
  3. Lottozahlengenerator online


Hinweise zu unsicheren Passwörtern

1. Unsichere Passwörter vermeiden
Unbrauchbare Passwörter sind unter vielen anderen: Ortsnamen, Namen von Marken, Farben, Vor- und Nachnamen, Geburtsdatum, Zahlenfolgen wie 1234, Telefonnummern, Abkürzungen, Namen von Verwandten und Kindern. Wichtig: Niemals als Passwort den Anmeldenamen oder die eigene E-Mail verwenden!

2. Häufige Passwörter vermeiden
Es gibt im Internet viele Listen von häufigen Passwörtern (sogar Top 10 Listen). Für Deutschland einige Beispiele für häufige Passwörter, die ihr auf keinen Fall benutzen solltet: passwort, qwertz, abc123, pass, test, E-Mail, internet, gast, letmein, geheim, secret, computer, schwarz, wolf, berlin, auto, tiger, monster, schule, ...

3. Aufbewahrung von Passwörtern
Das Passwort nicht irgendwo auf einen Zettel schreiben, der leicht zugänglich ist. Passwörter auch nie in E-Mail-Programmen speichern und auch nicht auf anderen Webseiten!
Weiter unten erfahrt ihr, wie ihr eure Passwörter sicher speichert!



Tipps zu sicheren Passwörtern

Es gibt zwei wichtige Empfehlungen zu sicheren Passwörtern:

1. Wählt lange Passwörter inklusive Sonderzeichen mit einer Mindestlänge von 8 Zeichen! → Beispiel: YKmYvG_VGAhfF

2. Kombiniert mehrere bestehende Wörter zu langen Passwörtern (im besten Fall plus Sonderzeichen) → Beispiel: Wir#sahen_die#Komödie.

Ach übrigens, der häufigste Fehler: Ihr verwendet nur 1 Passwort für alle eure Konten. Aus Sicherheitsgründen solltet ihr jeweils ein Passwort für jedes eurer Konten erstellen!



Wo kann ich meine Passwörter sicher speichern?

Es gibt diverse Sicherheitssoftware, mit der ihr Passwörter speichern könnt. Alle Programme haben gemeinsam, dass ihr ein Hauptpasswort (sog. Master-Passwort) zu Beginn festlegen müsst. Nur mit diesem kommt ihr dann an all eure anderen gespeicherten Passwörter heran.

Eine Software, die eure Passwörter sicher speichern kann, ist das kostenlose KeePass (Open Source, auch als portable Version → verfügbar für Windows, MAC, Linux, Ubuntu, SmartPhones, iPhone/iPad, Android-Geräte, J2ME Java Mobile, BlackBerry und PalmOS). Einfach auf dem Computer oder dem USB-Stick nutzen und regelmäßig Backups machen, wenn neue Passwörter hinzukommen. Für Windows bietet sich außerdem das einfache Freeware-Tool LockNote an.



Neues Passwort: #jyib*x*9c1x*kdm,6   
oder ganz lang: ich-träume-jeden-tag-von-Wolken   

Das war unser Tutorial zur Daten-Sicherheit!
Alles Gute wünscht das Team von Matheretter



Weitere Lektionen:

Themenauswahl:

Schreib uns deine Hinweise und Ideen

Auf dem Laufenden bleiben per Newsletter:

Zwei Mails pro Monat.