Lernpfad 12: Satz des Pythagoras

Kompetenz

Ich kann den Satz des Pythagoras nutzen, um Streckenlängen zu berechnen und Strecken auf Orthogonalität zu überprüfen.

Voraussetzungen

  • M1.08 - Du kannst mit Quadratwurzeln umgehen.
  • M5.07 - Du kannst Dreiecksformen unterscheiden und rechteckige Dreiecke erkennen.
  • M3.10 - Du kannst durch das Umstellen von Formeln fehlende Größen bestimmen.

Inhalte

ID Kompetenz Material Test/Video
12-0 Einführung zum Satz des Pythagoras
12-1 Ich kann den Satz des Pythagoras an rechtwinkligen Dreiecken erkennen.
Ich kann den Satz des Pythagoras über Messungen und Berechnungen am rechtwinkligen Dreieck herleiten.
12-2 Ich kann mit Hilfe vom Satz des Pythagoras überprüfen, ob Dreiecke rechtwinklig sind.
12-3
Ich kann mit Hilfe vom Satz des Pythagoras die fehlende Seitenlänge in einem rechtwinkligen Dreieck berechnen.
12-4 Ich kann Streckenlängen in ebenen Figuren mit Hilfe vom Satz des Pythagoras berechnen.
12-5 Ich kann Streckenlängen wie Höhen oder Seitenhöhen in Körpern mit Hilfe vom Satz des Pythagoras berechnen.
12-6 Ich kann den Satz des Pythagoras in unterschiedlichen Anwendungssituationen zur Berechnung gesuchter Größen verwenden.
12-7 Zusatz Zusatz-Material zum Testen deiner Kenntnisse.

Erstellt von Christian Schmid und Kai Noack

  Schreib uns deine Hinweise