Schrägbild eines Quaders

Lesedauer: 4 min | Vorlesen

Im Folgenden sei ein Quader dargestellt, den wir auf ein Blatt Papier übertragen wollen (wir verzichten auf das eigentliche Koordinatensystem) und nutzen die Schrägansicht, um einen 3D-Effekt zu erhalten.

Quader zeichnen 3

Um diesen Quader in dieser Form zu erhalten, müssen wir schrittweise vorgehen. Zuerst zeichnen wir uns die Breite und Höhe des Quaders wie gewohnt in 2D:

Quader zeichnen 1

Daraufhin tragen wir in einem 45°-Winkel die Länge des Quaders ab (schräg nach hinten). Dabei wird die Länge halbiert:

Quader zeichnen 2

Um das Bild abzuschließen, tragen wir die fehlenden Längen ein und setzen im Hintergrund noch das Rechteck ab. Dabei ist es üblich, die verdeckten Seiten gestrichelt zu zeichnen, um einen besseren 3D-Effekt zu erzeugen.

Quader zeichnen 3

Benutzt den Schrägbildzeichner, um eigene Schrägbilder zu zeichnen.

  Hinweis senden