CHECK: Kosinussatz I

Um diese Seite nutzen zu können, musst du eingeloggt sein. – Neu hier? Dann registriere dich.

1. Welche der folgenden Antworten ist ein Spezialfall des Kosinussatzes?

Für cos(90°) = 0 liegt der Pythagoras vor:

c² = a² + b² - 2·a·b·cos(γ) | mit y = 90°
c² = a² + b²

2. Wie lautet der Kosinussatz (bzw. welche Formel gehört zum Kosinussatz)?

Der Kosinussatz besteht aus drei Formeln:

a2 = b2 + c2 - 2·b·c·cos(α)
b2 = a2 + c2 - 2·a·c·cos(β)
c2 = a2 + b2 - 2·a·b·cos(γ)

3. Sind drei Seiten eines Dreiecks gegeben und man ist an den Winkeln interessiert, welcher Satz eignet sich dann am besten?

c² = a² + b² - 2·a·b·cos(γ)

Wie man sieht, sind alle Variablen, bis auf den Winkel y bekannt. Der Kosinussatz ermöglicht also die Bestimmung der unbekannten Winkel.

4. Man hat zwei Seiten und den eingeschlossenen Winkel eines Dreiecks gegeben. Welcher Satz führt zur Berechnung der fehlenden Seite?

c² = a² + b² - 2·a·b·cos(γ)

Es sind drei Variablen bekannt, nur die vierte ist unbekannt und damit zu berechnen (hier im Beispiel c unbekannt, da y zwischen a und b liegt).

5. Wenn drei Winkel eines Dreiecks gegeben sind, kann man dann mithilfe des Kosinussatzes die Seiten berechnen?

Wenn keine Seitenlänge bekannt ist, sondern nur die Winkel, kann keine Aussage über die Seiten getroffen werden. Diese können a = 10 cm, b = 20 cm, c = 30 cm oder aber auch a = 1000 cm, b = 2000 cm und c = 3000 cm lang sein und trotzdem die gleichen Winkel besitzen.


Nächster Lerncheck

Fortschritt: