Punktsymmetrie

Lesedauer: 3 min | Vorlesen

Die Formel für die Symmetrie zum Koordinatenursprung lautet (Punktsymmetrie):

f(x) = -f(-x)

Jetzt werden nicht nur die x-Werte umgekehrt, sondern auch die dazugehörigen y-Werte.

Ein Beispiel hierfür wäre die Gerade f(x) = x. Wählt man beispielhaft den x-Wert x = 2, so erhält man den y-Wert f(2) = 2 = y. Nimmt man nun den x-Wert mit dem entgegengesetzten Vorzeichen x = -2 wird der y-Wert -2 erwartet (also ebenfalls umgekehrten Vorzeichen), was tatsächlich auch so ist f(-2) = -2.

f(x) = -f(-x)
f(2) = -f(-2)
4 = -(-4)
4 = 4

Punktsymmetrie bei der Geraden
  Hinweis senden