Römische Zahlen - Regeln

Beim Zusammensetzen von römischen Zahlen sind gewisse Regeln zu beachten, die hier vorgestellt werden.

Zur Erinnerung: Die römischen Zahlzeichen sind:

Römisch: I V X L C D M
Dezimal: 1 5 10 50 100 500 1 000

Die Regeln lauten:

1. Additionsregel
Alle Zeichen nebeneinander werden addiert.
Kleinere Zahlen folgen größeren, also zum Beispiel XVII = 10+5+1+1 = 17.

2. Maximal 3 gleiche Zeichen
Es dürfen nur maximal 3 gleiche Zeichen aufeinander folgen (also: III, XXX, CCC oder MMM).
Die Zahlzeichen V, L, D stehen nie mehrfach, denn bspw. VV wäre ja X.

3. Subtraktionsregel
Steht ein kleines Zahlzeichen (wie I) vor einem größeren (wie V), so wird es abgezogen.
Also 4 wäre IV (1 vor 5).
Es darf immer nur ein Zeichen vorangestellt werden (erlaubt sind I, X und C).

4. Reihenfolge bei Subtraktion
Eine bestimmte Reihenfolge ist bei der Subtraktion einzuhalten:

  • I (1) darf nur von V (5) und X (10) abgezogen werden. Erlaubt sind also nur IV und IX.
  • X (10) darf nur von L (50) und C (100) abgezogen werden. Erlaubt sind also nur XL und XC.
  • C (100) darf nur von D (500) und M (1000) abgezogen werden. Erlaubt sind also nur CD und CM.