Stellenwerttafel

Lesedauer: 2 min | Vorlesen

Erinnern wir uns zuerst an den Unterschied zwischen Ziffer und Zahl.

Eine Ziffer kann sein: \( 0, 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 \). Wir haben also zehn Ziffern zur Verfügung (Dezimalsystem).

Eine Zahl wird aus diesen Ziffern zusammengesetzt. Zum Beispiel: \( 365 \), gesprochen: „dreihundert-fünf-und-sechzig“. Diese Zahl besteht aus den Ziffern \( 3, 6 \) und \( 5 \).

Eine „Stellenwerttafel“ hilft uns schnell zu erkennen, welche Ziffer an welcher Stelle steht und welchen Wert hat. Jede Stelle entspricht einem Hunderter-, Zehner- oder Einerwert. Zum Beispiel:

Hunderter Zehner Einer
Zahl 365 3 6 5

Wir können die Zahl auch als Summe schreiben und erkennen die Werte der Stellen:

365 = 300 + 60 + 5
365 = 3·100 + 6·10 + 5·1

Eine „Stellenwerttafel“ ist also eine Tabelle, die uns die Werte der Ziffern einer Zahl verdeutlicht. Sie hilft uns damit, große Zahlen besser zu lesen.

Schauen wir uns als nächstes an, wie wir Zahlen in die Stellenwerttafel eintragen können.

  Hinweis senden