Begriffe der Zinsrechnung

Lesedauer: 5 min | Vorlesen

Zunächst einmal klären wir einige Begriffe, die wir in den folgenden Artikeln benutzen werden.

Kapital

Kapital - Das Wort Kapital kommt von dem lateinischem Wort "caput" = Kopf, Haupt. Im Bezug auf das Thema Zinsrechnung ist mit dem Wort Kapital ein bestimmter Wertgegenstand gemeint, nämlich das Geld bzw. Vermögen.

Spareinlage

Spareinlage - Hiermit ist das Geld gemeint, das man zum Beispiel bei der Bank zurücklegt, wenn man spart. Wenn man Spareinlagen besitzt, erhält man Zinsen auf diese.

Kredit, Darlehen

Kredit, Darlehen - Macht man Schulden, indem man sich Geld leiht (z. B. bei der Bank), so nennt man dieses geliehene Geld einen Kredit. Leiht man sich Geld über einen großen Zeitraum (meist auch ein größerer Betrag, zum Beispiel wie bei einem Hauskauf), also hat man einen langfristigen Kredit, so nennt man diesen ein Darlehen. Wenn man einen Kredit bzw. ein Darlehen hat, so muss man Zinsen darauf zahlen.

Zins

Zins - Bei Spareinlagen ist der Zins der Wertezuwachs, den man nach einem bestimmten Zeitraum bekommt.
Als Beispiel: Hat man ein Startkapital (das Geld, das man am Anfang hat) von 100 € bei der Bank angelegt, so bekommt man nach einem bestimmten Zeitraum Zinsen (sogenannte Guthabenzinsen). Erhält man 10 € Zinsen, entspricht dies einem Wertezuwachs von 10 % bzw. 10 €. Man hat nun 110 € Kapital bei der Bank. Diesen Wert, den man nun am Ende hat, nennt man Endkapital. Der Zins bei Spareinlagen wird auch Habenzins oder Guthabenzins genannt.

Bei Krediten ist der Zins der Wert, den man nach einem bestimmten Zeitraum zusätzlich zu dem geliehen Geld zahlen muss. Auf diese Weise machen Banken Gewinn, wenn sie Geld verleihen (Zinsgeschäft). Dieser Zins wird Sollzins genannt.

Zinssatz

Zinssatz - Der Zinssatz ist das Gleiche wie der Prozentsatz in der Prozentrechnung. Wir gehen von einer Grundmenge aus, die 100 % ist. Diese Grundmenge ist in diesem Fall z. B. unser Startkapital. Beziehen wir dieses auf das Beispiel von vorhin: Wir haben 100 € Startkapital. Unsere 100 € sind also 100 %. Wir bekommen 10 € Zinsen. Der Zinssatz drückt diese Zinsen jetzt einfach nur als Anteil der 100 € aus. Wir sehen direkt, dass der Zinssatz 10 % ist, da wir wissen, dass 10 % von 100 gleich 10 ist. Wichtig: Der Zinssatz wir immer als Prozentzahl angegeben, also "10 %".

p.a.

p.a. - Steht die Bezeichnung p. a. (per anno) hinter einem Zinssatz, also zum Beispiel: "Auf einem Sparbuch der XYZ-Bank erhält man 5 % Zinsen p.a.", dann heißt dies einfach nur, dass wir die Zinsen pro Jahr erhalten. per anno (lateinisch) = pro Jahr.

Zusammengefasst: Das Kapital ist also unsere Gesamtmenge an Geld, die Zinsen sind ein Anteil der Gesamtmenge und der Zinssatz ist der prozentuale Anteil an der Gesamtmenge.

  Hinweis senden