Horner-Schema Einführung

Lesedauer: 2 min | Vorlesen

Das Horner-Schema wurde nach dem englischen Mathematiker William George Horner (1786 - 1837) benannt. Bei diesem Verfahren werden Multiplikationen bzw. Potenzen zerlegt und somit vereinfacht. Als Beispiel:

3·x² + 4·x + 5 = 3·x·x + 4·x + 5 = (3·x + 4)·x + 5

Auf diese Weise haben wir die Potenz x² durch das Ausklammern von x beseitigt. Es verbleiben nur einfache Multiplikationen mit x. Zudem haben wir 3 Multiplikationen mit x auf nur 2 Multiplikationen mit x vermindert.

Durch die Vereinfachung (also der Entfernung der Potenzen) sind Berechnungen einfacher und schneller möglich. Anwendung findet das Horner-Schema vor allem bei der Berechnung von Polynomen (insbesondere Polynomdivision), der Nullstellenberechnung sowie bei Ableitungen.

  Hinweis senden