Gleichung einer linearen Funktion aufstellen

Lesedauer: 3 min | Vorlesen

Zur Erinnerung, die Normalform einer linearen Funktion sieht so aus:

f(x) = m·x + n

Dabei entspricht das m der Steigung und das n steht für den y-Achsenabschnitt, beschreibt also in welcher Höhe die y-Achse geschnitten wird.

Für f(x) = 2·x + 4 wird die y-Achse in einer Höhe von 4 geschnitten und die Steigung beträgt 2.

Linearer Graph

Es ist möglich die Gleichung einer linearen Funktion aus gewissen Bedingungen selbst aufzustellen. Dazu müssen zwei Bedingungen bekannt sein. Das können entweder zwei Punkte sein oder aber die Steigung und ein weiterer Punkt. Für letzteres wird die Punktsteigungsform benutzt, für ersteres die Zweipunkteform. Alternativ kann man auch ein Gleichungssystem aufstellen.

  Hinweis senden