Lexikografische Ordnung

Lesedauer: 1 min | Vorlesen | Autor: Dr. Volkmar Naumburger

Die lexikografische Ordnung ist ein Spezialfall der Noetherschen Ordnung. Sie ordnet nach

- Länge des Wortes (kürzer vor länger) und

- bei gleichlangen Worten nach Buchstabenstellung (a vor b etc.).

In diesem Sinne ist die Ordnung in einem Lexikon nur teilweise lexikografisch.

Beispiel:

Die Worte Aal und Zoo sind lexikografisch gesehen näher als Aalsuppe und Aal.

  Hinweis senden