Lösung zur Sinusgleichung sin(3·x - 90°)

Haben wir zum Beispiel sin(3·x - 90°) wissen wir, dass die Nullstelle bei 30° liegen wird. Die -90° verschiebt den Graphen um 90°, also nach rechts. Da aber der Faktor 3 beim x steht (Stauchung des Graphen in Richtung x-Achse), müssen wir die Schwingung “verschnellern”, also ist diese Nullstelle bei x = 90°/3 = 30°. Als Bogenmaß für die Zeichnung: x = 30° = 30°/180° · π ≈ 0,5236

~plot~ sin(3x-90/180*pi);x=30/180*pi;zoom ~plot~

Die Periode ist jetzt p = 360°/3 = 120°, das heißt die Lösung beim unbeschränkten Intervall:

x = 30° + k·120°

Wir kommen also auf weitere Nullstellen, wenn k=1, dann x=150°, wenn k=2, dann x=270° usw.

~plot~ sin(3x-90/180*pi);x=30/180*pi;x=150/180*pi;x=270/180*pi; ~plot~

Fassen wir bisher allgemein zusammen:

Gleichung: sin(b·x + c) = 0

Erste Nullstelle: x1 = - c/b

Allgemeine Lösungsformel: x = - c/b + k · 180°/b

Periode: T = 360°/b

Solange der Sinusgraph nicht nach oben oder unten verschoben wird, können wir diese Formeln verwenden. Bei einer Verschiebung müssen wir den Wert jedoch berücksichtigen, wie wir im Folgenden sehen.

  Hinweis senden