Zeiteinheiten

„Zeit ist das, was man an der Uhr abliest.“ hat Albert Einstein einst gesagt. Tatsächlich ist Zeit etwas, das wir nur mit Hilfe von beweglichen Dingen messen können.

Stoppuhr Beispiel

Ein ungefähres Messen bzw. Abschätzen können wir je nach Zeiteinheit wie folgt durchführen:

  • Sekunden können wir mit natürlichen Zahlen langsam zählen. Die Zeit bis zur nächsten Zahl entspricht etwa einer Sekunde (sofern die Zahlen nicht zu groß werden).
  • Sekunden kann man alterniv mit dem Pulsschlag am Arm zählen.
  • Nach 60 gezählten Sekunden haben wir 1 Minute erreicht.
  • Die Uhrzeit am Tage lässt sich mit dem Verlauf der Sonne abschätzen. Wird es hell ist es Morgen (Sonne am östlichen Horizont). Steht die Sonne am höchsten Punkt, ist es etwa Mittagszeit. Wird es dunkel, ist es Abend (Sonne am westlichen Horizont).
  • Da jede Position der Sonne einen anderen Schatten wirft, hat man früher sogenannte „Sonnenuhren“ zur Messung der Stunden an einem Tag verwendet. Dies funktionierte natürlich nur tagsüber und bei gutem Wetter.
  • Monate lassen sich mit ca. 30 Tagen geschätzt zählen. Angemerkt sei, dass Kalendermonate 28, 29, 30 und 31 Tage haben können.
  • Jahre lassen sich an wiederkehrenden Jahreszeiten (wie Sommer und Winter) erkennen. Wir zählen sie mit 12 Monaten.

Um nicht jedes Mal die Zeit ungenau abschätzen zu müssen, haben die Menschen Messgeräte entwickelt, mit denen sich Zeiten genauer messen bzw. festhalten lassen.

Vor tausenden Jahren verwendete man Sonnenuhren für Stundenmessungen und Sanduhren für das Messen von Sekunden und Minuten. Durch die Sanduhren rieselte feiner Sand herab (durch die Anziehungskraft der Erde). Damit hatte man stets die gleiche Zeitspanne vor Augen.

Zur Zeitmessung nutzte man weiterhin Wasseruhren, Kerzenuhren, Rauchstäbchenuhren u. a.

Im 14. Jahrhundert wurden mechanische Uhren entwickelt und lange Zeit verwendet, vor allem Pendeluhren und federgetriebene Uhren.

Heutzutage kann jeder auf seinem Smartphone eine digitale Anzeige der aktuellen Uhrzeit finden, die über das Internet synchron gehalten wird. Zudem sind auf Smartphones verfügbar: Stoppuhr, Kalender, Zeitzonen und mehr.

Doch wie genau ist die heutige Zeitmessung?

Heutzutage erhalten wir eine weltweit exakte Zeitangabe von sogenannten „Atomuhren“. Bei dieser Art von Uhr werden atomare Schwingungen gezählt, die dann für eine Sekunde stehen.

Nebenbei sei erwähnt, dass jede Zeitmessung auf einer Startzeit und einer Endzeit beruht. Wir messen also die Differenzen von zwei Messzeiten, um eine Zeit angeben zu können.

Zeiteinheiten ohne Präfix

Wir hatten bei den Maßeinheiten gesehen, dass wie Präfixe (also kleine Buchstaben wie k, c, d) vor Einheiten wie Meter (m) schreiben können, um sie in ihrer Größe zu verändern. Schreiben wir km meint dies „Kilometer“, was für 1000 m steht.

Es gibt auch Einheiten, die keine Präfixe verwenden. So wird beim Zeitmaß vor den Einheiten Stunde und Minute kein Präfix gesetzt.

Man schreibt also nicht „Zentiminute“ oder „Kilostunde“, da die Umrechnungsfaktoren unterschiedlich sind. Denn 1 Stunde entspricht 60 Minuten.

Eine kleine Übersicht, wie die Zeitangaben zusammenhängen:

Zeitmaß in Stunden in Minuten
1 Tag 24 Stunden 1440 Minuten (24 · 60)
1 Stunde 1 Stunde 60 Minuten (1 · 60)
1 Minute 1:60 Stunden 1 Minute
1 Sekunde 1:60:60 Stunden 1:60 Minuten

Jeder sollte Folgendes wissen:

  • 1 Tag hat 24 Stunden
  • 1 Stunde hat 60 Minuten
  • 1 Minute hat 60 Sekunden

Die Abkürzungen lauten:

Maßangabe Einheit Lateinischer
Ursprung
1 Sekunde 1 s secunda
1 Minute 1 min minuta
1 Stunde 1 h hora
1 Tag 1 d dies
1 Woche keine (bzw. 7 d)
1 Monat 1 m mensis
1 Jahr 1 a annus

Es sei angemerkt, dass wir bei den Sekunden Präfixe verwenden dürfen, die für kleinere Einheiten stehen. Also zum Beispiel Millisekunde (0,001 s) oder Mikrosekunde (0,000 001 s). Auf Millisekunden treffen wir zum Beispiel bei der Leichtathletik und beim Autorennen.

Umrechnung zur Basiseinheit Sekunde

Die Basiseinheit der Zeit ist die Sekunde s. Wir können alle anderen abgeleiteten Einheiten in Sekunden umwandeln:

Maßangabe Berechnung Zeit in Sekunden
1 Minute 1 ·60 s 60 s
1 Stunde Eine Stunde hat 60 Minuten, jede Minute hat 60 Sekunden:
1 ·60 ·60 s
3 600 s
1 Tag Ein Tag hat 24 Stunden, jede Stunde hat 60 Minuten, jede Minute hat 60 Sekunden:
1 ·24 ·60 ·60 s
86 400 s
1 Woche Jede Woche hat 7 Tage, jeder Tag hat 24 Stunden, jede Stunde hat 60 Minuten, jede Minute hat 60 Sekunden:
7 ·24 ·60 ·60 s
604 800 s
1 Monat Ein Monat hat festgelegt 30 Tage*, jeder Tag hat 24 Stunden, jede Stunde hat 60 Minuten, jede Minute hat 60 Sekunden:
30 ·24 ·60 ·60 s
2 592 000 s
1 Jahr Ein Jahr hat festgelegt 360 Tage*, jeder Tag hat 24 Stunden, jede Stunde hat 60 Minuten, jede Minute hat 60 Sekunden:
360 ·24 ·60 ·60 s
31 104 000 s

* Zum einfacheren Rechnen legen wir jeden Monat mit 30 Tagen fest. Ein Jahr ist somit 360 Tage lang.

Korrekt wären 365 Tage je Jahr. Die Monatslängen mit 28, 30 und 31 Tagen sowie einem zusätzlichen Tag in jedem vierten Jahr (Schaltjahr). Die exakte Zeitrechnung ist komplizierter.