Berechnung wichtiger Konstanten

Lesedauer: 2 min | Vorlesen | Autor: Dr. Volkmar Naumburger

In den Naturwissenschaften wichtige Konstanten wie e oder π werden ebenfalls durch Reihenentwicklung numerisch bestimmt.

Nach Gl. 200 kann die EULERsche Zahl e durch das Berechnen der Reihe für x=1 ermittelt werden:

\( e = {e^1} = 1 + \frac{1}{ {1!} } + \,\frac{1}{ {2!} } + \frac{1}{ {3!} }.... = \sum\limits_{n = 0}^\infty {\frac{1}{ {n!} } } \) Gl. 206

Diese Reihe konvergiert sehr schnell und führt schon nach einigen Gliedern zu brauchbaren Resultaten.

Die Berechnung von π ist nicht so trivial. Grundlage hierfür ist die Reihe für den arctan, denn für arctan(1) ist der zugehörige Winkel gleich π/4.

\( \frac{\pi }{4} = \arctan (1) = 1 - \frac{1}{3} + \,\frac{1}{5} - \frac{1}{7}.... + \frac{ { { {\left( { - 1} \right)}^n} } }{ {(2n + 1)} } \) Gl. 207

Diese Reihe konvergiert nun recht langsam, weshalb sie für den praktischen Gebrauch wenig geeignet ist. Deshalb werden als Argument andere Werte verwendet, bei denen die Konvergenz rascher verläuft.

  Hinweis senden