Sinuswert verändern: f(x) = sin(x) + d

Sinuswert verändern: f(x) = sin(x) + d

Wir addieren einen Wert zum Sinuswert. Mit dem Parameter d (auch „Offset“ genannt) lässt sich der Graph nach oben oder unten verschieben.

Veränderter Sinusgraph (positiver Offset)

Ist der Offset positiv, so wird der Sinusgraph nach oben verschoben.

Beispiel: f(x) = sin(x) + 1 → Jeder Sinuswert wird um +1 erhöht, also um +1 nach oben verschoben.

Gradmaß:
f(x) = sin(x)+1 ~plot~ sin(x*pi/180)+1;sin(x*pi/180);[[-400|400|-2,2|2,2]];noinput;nolabel ~plot~

Bogenmaß:
f(x) = sin(x)+1 ~plot~ sin(x)+1;sin(x);[[-6.98|6.98|-2,2|2,2]];noinput;nolabel ~plot~

Veränderter Sinusgraph (negativer Offset)

Ist der Offset negativ, so wird der Sinusgraph nach unten verschoben.

Beispiel: f(x) = sin(x) + (-1) → Jeder Sinuswert wird um -1 verändert, also um -1 nach unten verschoben.

Gradmaß:
f(x) = sin(x)-1 ~plot~ sin(x*pi/180)-1;sin(x*pi/180);[[-400|400|-2,2|2,2]];noinput;nolabel ~plot~

Bogenmaß:
f(x) = sin(x)-1 ~plot~ sin(x)-1;sin(x);[[-6.98|6.98|-2,2|2,2]];noinput;nolabel ~plot~

Bei folgendem Graphen könnt ihr die Zusammenhänge selbst ausprobieren: