Brucharten

Lesedauer: 2 min | Vorlesen

Echter Bruch

Ein echter Bruch ist ein Bruch, bei dem der Zähler im Betrag kleiner ist als der Nenner. Zum Beispiel:

$$ \frac{3}{8} $$

Unechter Bruch

Ein unechter Bruch hingegen ist ein Bruch, bei dem der Zähler im Betrag größer ist als der Nenner. Zum Beispiel:

$$ \frac{9}{7} $$

Aus einem unechten Bruch lässt sich eine gemischte Zahl erschaffen, für das Beispiel:

$$ \frac{9}{7} = \frac{2+7}{7} = \frac{7}{7} + \frac{2}{7} = 1 + \frac{2}{7} = 1 \frac{2}{7} $$

Scheinbruch

Als Scheinbruch bezeichnet man Brüche, die zu ganzen Zahlen umgewandelt werden können, so beispielsweise:

\( \frac{10}{2} = 5 \) oder auch \( \frac{5}{5} = 1 \)

Stammbruch

Stammbruch nennt man einen Bruch, der eine 1 im Zähler hat und eine natürliche Zahl im Nenner. Beispiele:

$$ \frac{1}{2} ; \frac{1}{5} ; \frac{1}{7} ; \text{ aber nicht } \frac{2}{5} $$

Gemeiner Bruch

Ein gemeiner Bruch hat nichts mit bösartig zu tun, es ist vielmehr die Kurzform von „allgemeiner Bruch“. Das heißt jeder Bruch mit Zähler, Bruchstrich und Nenner kann als „gemeiner Bruch“ bezeichnet werden. Oder sagt einfach nur „Bruch“.

  Hinweis senden