Wert einer Matrix

Lesedauer: 2 min | Vorlesen | Autor: Dr. Volkmar Naumburger

Der Wert einer Matrix wird durch ihre Determinante bestimmt. Einen Wert ungleich Null können aber nur quadratische Matrizen liefern.:

\( \left| A \right| = \det \left( { {a_{ik} } } \right) = \left| {\begin{array}{*{20}{c} }{ {a_{11} } }&{ {a_{12} } }&{ {a_{13} } }&{...}&{ {a_{1K} } }\\{ {a_{21} } }&{ {a_{22} } }&{ {a_{23} } }&{...}&{ {a_{2K} } }\\{ {a_{31} } }&{ {a_{32} } }&{ {a_{33} } }&{...}&{ {a_{2K} } }\\{...}&{...}&{...}&{ {a_{ik} } }&{...}\\{ {a_{I1} } }&{ {a_{I2} } }&{ {a_{I3} } }&{...}&{ {a_{IK} } }\end{array} } \right| \text{ wobei } I = K \) Gl. 126

Ist der Wert einer Matrix von Null verschieden, wird von einer regulären Matrix gesprochen. Matrizen mit dem Wert Null heißen dagegen singulär.

  Hinweis senden